Steckbrief: Grundkurs Global Competence

Kursbeschreibung

Die Schweiz ist heute von einer Vielfalt an Identitäten geprägt. Unterschiede in Hautfarbe, Herkünfte, Religionen, sexueller Orientierung und Geschlechterverständnis werden immer deutlicher sichtbar. Forderungen nach nicht-diskriminierendem und inklusivem Handeln werden lauter.

Während die Diversität an Schulen bereits eine Realität darstellt, befindet sich die diskriminierungskritische Auseinandersetzung damit noch am Anfang. Insbesondere das Thema Rassismus wurde bisher nur ungenügend oder gar nicht aufgegriffen. Die strukturelle Natur des Phänomens verlangt jedoch, dass wir uns alle mit dem Thema befassen.

Der Grundkurs Global Competence setzt genau hier an. Teilnehmende lernen diskriminierendes Verhalten zu erkennen, zu reflektieren und üben Ansätze ein, um diskriminierungskritisch zu handeln. Als Grundlage dient das Global Competence Modell der OECD, welches bei der PISA-Studie 2018 zur Messung der Global Competence von Schüler*innen verwendet wurde.

Zielgruppe

  • Schulen, die eine diskriminierungskritische Bildung Nachhaltige Entwicklung umsetzen möchten
  • Schulen, die Vielfalt als Ressource verstehen wollen
  • Schulen, die sich dem Thema Anti-Rassismus fundiert annehmen möchten
  • Schulen, die ihre Schüler*innen auf den raschen Wandel und eine zunehmend vernetzte Welt vorbereiten möchten

Inhalt

  • Global Competence - eine fachübergreifende Kompetenz für einen diskriminierungs- und rassismuskritischen Zugang zu global relevanten Themen
  • Stereotypen, (unbewusste) Vorurteile und Kulturalisierung
  • Identität, Zugehörigkeit und Privilegien
  • Rassismus, Diskriminierung und Intersektionalität
  • Autoethnographien, Aktives Zuhören und Lernen zu Verlernen (Unlearning)
  • Praktische Beispiele zur Anwendung der Strategien im schulischen Alltag
  • Links zu hilfreichen Materialien und Organisationen

Ausbildungsziele

  • Sie verstehen die Grundlagen der Konzepte Global Competence und diversitätsbewusste Bildungsarbeit
  • Sie erkennen diskriminierendes Verhalten und die eigenen unbewussten Vorurteile (Unconscious Bias)
  • Sie wissen, wie diese unbewussten Vorurteile zustande kommen (Privilegien und Diskriminierung) und wie sich diese auf die Betroffenen auswirken
  • Sie kennen Strategien, wie Sie diskriminierungskritischer durch ihren Schulalltag navigieren können
  • Sie kennen Strategien, wie Sie den Schulalltag diskriminierungskritischer gestalten können
  • Sie reflektieren ihr bisheriges Verhalten und erkennen, welche Aspekte von Global Competence Sie noch stärken können oder wo Sie bereits gut unterwegs sind
  • Sie verbringen einen Ausbildungstag in angenehmer Lernatmosphäre

Didaktik und Methodik

Die Konzepte werden mittels praktischen Beispielen (Anekdoten, TikToks und andere Kurzvideos, aktuellen Ereignissen, etc.) anhand von Inputreferaten vermittelt und jeweils mittels Kurzübungen (kleine Aufgabenstellung in Einzel- und in Gruppenarbeit, Quizzes) vertieft. Für die Zusammenarbeit während des Kurses verwenden wir das Tool www.mentimeter.com.

Kursabschluss

Am Ende erhalten die Teilnehmenden eine persönliche Kursbestätigung, inkl. Auflistung der im Kurs behandelten Inhalte.

Kursmodalitäten

Titel des Kurses

Grundkurs Global Competence

Kursdauer

9-17 Uhr, mit Mittagspause und Kaffeepausen

Kursort

vor Ort in den Räumlichkeiten der auftraggebenden Schule (bei Bedarf auch online über Zoom möglich)

Kurssprache

Deutsch / Schweizerdeutsch

Kosten

2'200.- CHF pro Durchführung

Anmeldung

Anmeldeformular Grundkurs Global Competence

Kursleitung

Angelina Dungga (adungga.ch)